In diesem Jahr fand der 1. Ostereier-Mal-Wettbewerb in Wiesenttal statt. Dazu aufgerufen hatten die Seniorenbeauftragte, der Jugendbeauftragte und die Elterninitiative Familiennetzwerk Wiesenttal. Insgesamt 109 großartig bemalte, befilzte oder beklebte Ostereier wurden eingereicht und werden nun den Seniorinnen und Senioren im Seniorenzentrum Martin Luther Streitberg und im BRK-Pflegeheim Muggendorf große Freude bereiten. 

Die drei schönsten Eier wurden prämiert:

1. Preis: eine Reitstunde oder Ponyreiten, gesponsert vom Reitbetrieb Pferdepension Sonnenhof der
   Familie Wolf in Engelhardsberg. 

2. Preis: eine Pizza der Pizzeria Enzo in Muggendorf.

3. Preis: ein Wiesenttal-Memory gesponsert von der Marktgemeinde Wiesenttal.

 

Wir danken allen Kindern für die wundervoll gestalteten Ostereier und den Sponsoren der Preise für ihre Unterstützung!


10.02.2021

Wiesenttaler Faschingsfenster trotz(t) Corona

 

Rechtzeitig zur "Weiberfastnacht" am Donnerstag sind die Faschingsfenster in Muggendorf und Streitberg fertig geworden. Kinder hatten eine Polonaise aus Papierfiguren und Masken gebastelt. Damit wurden die Schaufenster des (ehemaligen) Dorfladens in Streitberg und der (ehemaligen) Apotheke in Muggendorf dekoriert, wo die Kunstwerke über die Faschingstage bestaunt werden können. Ein Dank geht an die kleinen und großen Künstler sowie an alle die diese Aktion des Wiesenttaler Familiennetzwerkes unterstützt haben.

 

Karsten Beck

Jugendbeauftragter des Marktes Wiesenttal


 Gelbe Tonne ersetzt den Gelben Sack

 

Die Gelbe Tonne ist nun endlich da! Die Gelbe Tonne, mittlerweile Stand der Technik bei der Sammlung von Verkaufsverpackungen, ersetzt ab dem 1.1.2021 den Gelben Sack.

 

Die Gelben Tonnen sind am Abfuhrtag dorthin zu stellen, wo auch die Restmülltonnen zur Abholung stehen. Die Gelben Tonnen können erst ab 1.1.2021 geleert werden. Bis dahin werden die Verkaufsverpackungen weiterhin über den Gelben Sack gesammelt. Selbstverständlich können Sie bis Jahresende die Gelben Säcke in der Gelben Tonne zwischenlagern und bei der Abholung den Sack wie gewohnt bereitstellen.

 

In die Gelbe Tonne gehören, analog zum Gelben Sack, Verkaufsverpackungen wie z.B. Spülmittelflaschen, Nudeltüten, Konservendosen, Senftuben, Saft- und Milchkartons oder Styroporverpackungen.

 

Nicht in den Gelben Sack gehören verpackungsfremde Kunststoffe wie Dämmstoffe, Spielzeug, Zahnbürsten, Gartenschläuche oder Spraydosen mit Lackresten.

 

Bitte beachten Sie, dass die Verteilung und Leerung der Gelben Tonne den Dualen Systemen obliegt. Diese beauftragen hierfür eine Entsorgerfirma. Die Gemeinden und das Landratsamt sind keine Vertragspartner und folglich nicht Ansprechpartner.

 

Falls Sie eine weitere Gelbe Tonne benötigen oder Ihre Tonne wieder abziehen lassen wollen oder wenn Sie Fragen zur Gelben Tonne haben, erreichen Sie die Firma Hofmann unter der 0800 / 1004 337 oder www.hofmann-denkt.de  


 

Muggendorf: Spielplatzfreunde bedanken sich bei Spendern

 

 

 

Nachdem sich die Kinder in Muggendorf im letzten Jahr über ein neues Wasserspielgerät freuen durften, konnte der Spielplatz nun noch um eine neue Kletterkombination erweitert werden. Durch Spenden und diverse Veranstaltungen, wie z. B. einem Kinderfasching, einem Spielplatzfest und Nikolaushausbesuchen konnte die Elterninitiative „Spielplatzfreunde Muggendorf“ fast 4.000 Euro für den Spielplatz sammeln. 1.000 Euro spendete dabei die VR-Bank Bamberg-Forchheim. Zu den weiteren Spendern zählen u. a. die Sparkasse Forchheim, die (ehemalige) Marktapotheke Muggendorf sowie die Sportvereinigung Neideck. Außerdem bezuschusst die ILE Fränkische Schweiz Aktiv das Projekt mit rund 2.800 Euro. Der Dank der „Spielplatzfreunde“ gilt den Förderern und Spendern sowie allen, die bei der Realisierung des Projekts mitgeholfen haben. 

 

Foto: „Es darf geklettert werden“ – die neue Kletterkombination am Spielplatz in Muggendorf


 

 

Der Jugendbeauftragte stellt sich vor

 

Steckbrief:

Karsten Beck, 46 Jahre, verheiratet,

Berufsschullehrer

2 Kinder: Ella (5 Jahre) und

Sophia (9 Jahre)

 


Liebe Bürgerinnen und

Bürger des Marktes Wiesenttal,

 

als neuer Jugendbeauftragter übernehme ich ehrenamtlich die Aufgabe, die Interessen der Kinder und Jugendlichen wie auch der Kinder- und Jugendarbeit in unserer Gemeinde zu vertreten und zu unterstützen. In meiner Funktion werde ich die Anliegen der Kinder, Jugendlichen und ihrer Familien an Bürgermeister und Gemeinderat herantragen. Ich bin zuversichtlich, dass diese dort ernst genommen

und im Rahmen der Möglichkeiten unserer Gemeinde aktiv gefördert werden. Das im Landkreis vorhandene Netzwerk, zu denen der Kreisjugendring und das Jugendamt gehören, steht uns dabei beratend und unterstützend zur Seite.

 

Die Jugendarbeit in einer Gemeinde wird stark vom ehrenamtlichen Einsatz ihrer Bürger geprägt. Schöne und sichere Spielplätze, der Erhalt des Familienbades Streitberg, vielseitige Sport- und Freizeitangebote, das Wiesenttaler Ferienprogramm, die Aktivitäten des Elternbeirats in Kindergarten und Grundschule etc. – überall hier können wir mithelfen, dass Wiesenttal für Kinder und Jugendliche attraktiv bleibt und vielleicht auch noch etwas attraktiver werden kann. Eine zentrale Rolle für die Jugendarbeit spielen in diesem Zusammenhang auch unsere Vereine und Feuerwehren, zu denen ich einen regelmäßigen Kontakt pflegen möchte.

 

Ich freue mich auf eine konstruktive Zusammenarbeit und nehme eure Anregungen, Ideen und Impulse zur Jugendarbeit gerne auf.

 

Karsten Beck

Jugendbeauftragter

des Marktes Wiesenttal

Tel. 09196 998413

E-Mail: jugendbeauftragter@wiesenttal.de