02.11.2020/30.11.2020 Absage der Bürgerversammlungen

 

Im Rahmen eines Seminars aller Bürgermeisterinnen und Bürgermeister des Landkreises Forchheim und des daran anschließenden Austausches wurde sich über die Terminierung der bevorstehenden Bürgerversammlungen unterhalten und sowohl konstruktiv als auch intensiv ausgetauscht.

 

Meiner Meinung nach und auch der überwiegenden Auffassung der Bürgermeisterinnen und Bürgermeister im Landkreis Forchheim, ist es den Bürgerinnen und Bürgern nicht vermittelbar, jegliche Kontakte einzuschränken und zuhause zu bleiben und andererseits selbst zu Veranstaltungen einzuladen, welche der Gesetzgeber für den „Normalfall“ grundsätzlich vorsieht.

 

Ich begrüße es deshalb, dass die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister daher übereingekommen sind, in diesem Jahr auf das Abhalten von Bürgerversammlungen, im Hinblick auf die derzeitige Situation und die von staatlicher Seite getroffenen Maßnahmen, verzichten. 

 

Die für Dienstag, 24.11.2020 anberaumte Bürgerversammlung im Bürgerhaus in Streitberg wird somit nicht abgehalten. Die entsprechende Präsentation, welche bei der Bürgerversammlung zum Einsatz gekommen wäre, wird hier ab 30.11.2020 auf der gemeindlichen Homepage veröffentlicht und den Wiesenttaler Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung gestellt:


Präsentation


Informationen zum Haushaltsplan 

 

Darüber hinaus bitte ich Sie, Ihre persönlichen Anliegen an mich oder auch die Gemeindeverwaltung telefonisch oder schriftlich heranzutragen und nicht bis zur nächsten Bürgerversammlung zu zuwarten.  

 

Ihr

Marco Trautner

Erster Bürgermeister




 Wiesenttaler Ferienprogramm 2021

 

Der Markt Wiesenttal und die Elterninitiative "Familiennetzwerk Wiesenttal" bieten mit Förderung durch das Diakonische Werk Bamberg-Forchheim im Jahr 2021 wieder eine Ferienbetreuung für Grundschul- und Kindergartenkinder im Alter zwischen 3 und 10 Jahren an.

 

In den Sommerferien wird vom 02.08. bis 06.08.2021 sowie vom 09.08. bis 13.08.2021 eine Ferienbetreuung garantiert angeboten. Abhängig von der Anzahl an Anmeldungen kann zusätzlich eine Ferienbetreuung in den Pfingstferien (31.05. bis 04.06.2021) und am Ende der Sommerferien (06. bis 10.09.2021) angeboten werden.

 

In Abhängigkeit von den rechtlichen Vorgaben, dem aktuellen Covid-19-Infektionsgeschehen und

den aktuellen Hygienevorschriften können Anpassungen bezüglich der Organisation oder Teilnehmerzahl notwendig werden.

 

Weitere Informationen zur Ferienbetreuung Wiesenttaler Ferienprogramm 2021

 

Anmeldeformular 


Rente per Mausklick

 

Unter www.eservice-drv.de können Interessierte mit dem Assistenten „eAntrag“ Renten- oder Rehaanträge bequem von zu Hause aus stellen.


03.11.2020 Der Markt Wiesenttal verzichtet aus Infektionsschutzgründen derzeit 

auf die persönliche Überbringung von Glückwünschen

 

Angesichts der aktuellen Corona-Situation verzichtet der Markt Wiesenttal ebenso wie das Landratsamt Forchheim und auch alle anderen Gemeinden im Landkreis Forchheim momentan auf die persönliche Überbringung von Glückwünschen zu den Geburtstagen und Ehejubiläen. 


Sehr bedauere ich, Ihnen nicht persönlich zu Ihrem bevorstehenden Jubiläum gratulieren zu können, erachte es jedoch aufgrund des aktuellen Infektionsschutzgeschehens und der bestehenden rechtlichen Beschränkungen als unabdingbar, die vulnerable Personengruppe unserer Seniorinnen und Senioren zu schützen. 


Ich lasse mir es jedoch nicht nehmen, Ihnen die gemeindlichen Glückwünsche zu Ihrem Jubiläum zu übersenden. 


Ihr

Marco Trautner

Erster Bürgermeister


21.09.2020 Baubeginn der Baumaßnahme Erneuerung von Trinkwasserleitungen

im Ortsbereich von Streitberg

 

Wie bereits in der Ortsversammlung am 01.09.2020 angekündigt, werden im Ortsbereich von Streitberg Trinkwasserleitungen erneuert. Am heutigen Montag richtet die ausführende Firma ihre Baustelle ein. Los geht es dann am morgigen Dienstag. Kurzfristige Verkehrsbehinderungen können nicht ausgeschlossen werden.


 Gelbe Tonne ersetzt den Gelben Sack

 

Die Gelbe Tonne ist nun endlich da! Die Gelbe Tonne, mittlerweile Stand der Technik bei der Sammlung von Verkaufsverpackungen, ersetzt ab dem 1.1.2021 den Gelben Sack.

 

Die Gelben Tonnen sind am Abfuhrtag dorthin zu stellen, wo auch die Restmülltonnen zur Abholung stehen. Die Gelben Tonnen können erst ab 1.1.2021 geleert werden. Bis dahin werden die Verkaufsverpackungen weiterhin über den Gelben Sack gesammelt. Selbstverständlich können Sie bis Jahresende die Gelben Säcke in der Gelben Tonne zwischenlagern und bei der Abholung den Sack wie gewohnt bereitstellen.

 

In die Gelbe Tonne gehören, analog zum Gelben Sack, Verkaufsverpackungen wie z.B. Spülmittelflaschen, Nudeltüten, Konservendosen, Senftuben, Saft- und Milchkartons oder Styroporverpackungen.

 

Nicht in den Gelben Sack gehören verpackungsfremde Kunststoffe wie Dämmstoffe, Spielzeug, Zahnbürsten, Gartenschläuche oder Spraydosen mit Lackresten.

 

Bitte beachten Sie, dass die Verteilung und Leerung der Gelben Tonne den Dualen Systemen obliegt. Diese beauftragen hierfür eine Entsorgerfirma. Die Gemeinden und das Landratsamt sind keine Vertragspartner und folglich nicht Ansprechpartner.

 

Falls Sie eine weitere Gelbe Tonne benötigen oder Ihre Tonne wieder abziehen lassen wollen oder wenn Sie Fragen zur Gelben Tonne haben, erreichen Sie die Firma Hofmann unter der 0800 / 1004 337 oder www.hofmann-denkt.de  


ILE Fränkische Schweiz aktiv

 

 

Fördermöglichkeit für Kleinprojekte - Das Regionalbudget 2021 der ILE Fränkische Schweiz Aktiv

 

Die Förderung von Kleinprojekten, die in diesem Jahr vor allem an Vereine und Gemeinden ging, war ein großer Erfolg. Inzwischen steckt die ILE bereits wieder in den Vorbereitungen für das Regionalbudget

2021. Haben Sie eine Idee für ein Projekt, von dem unsere Region profitiert?

Dann bereiten Sie sich vor! Die nächste Bewerbungsfrist geht voraussichtlich im Januar 2021 los.

 

Infos zum Regionalbudget 

Beispiele von realisierten Projekten 

 

Für weitergehende Informationen steht Ihnen die Regionalmanagerin der ILE Fränkische Schweiz,
Frau Nadine Zettlmeißl, gerne zur Verfügung: Tel. 09194/3348828, E-Mail zettlmeissl@ile-fsa.de


ILE aktuell Dez/2020
ILE aktuell Nov/2020


Der Deutsche Wetterdienst bestätigt, die lufthygienischen Voraussetzungen
als „Luftkurort“ werden weiterhin erfüllt


Die Gemeindeteile Muggendorf und Streitberg sind die ältesten Luftkurorte in der Fränkischen Schweiz. Voraussetzung, dieses Prädikat „Luftkurort“ führen zu dürfen, ist es, dass in regelmäßigen Abständen neben den bioklimatischen Verhältnissen auch die lufthygienischen Verhältnisse basierend auf einer einjährigen Messreihe überprüft werden. Der Deutsche Wetterdienst hat in den Jahren 2019/2020 die notwendigen Messdaten im Auftrag des Marktes Wiesenttal erhoben. So konnte der Markt Wiesenttal in diesen Tagen das Gutachten an die Regierung von Oberfranken, verbunden mit dem Antrag das Prädikat „Luftkurort“ für die Gemeindeteile Muggendorf und Streitberg zu bestätigen, übersenden. Die Kurzfassung des Gutachtens des Deutschen Wetterdienstes möchten wir gerne mit Ihnen teilen.

 

Markt Wiesenttal erfüllt weiterhin die lufthygienischen Voraussetzungen als "Luftkurort".


 

Muggendorf: Spielplatzfreunde bedanken sich bei Spendern

 

 

 

Nachdem sich die Kinder in Muggendorf im letzten Jahr über ein neues Wasserspielgerät freuen durften, konnte der Spielplatz nun noch um eine neue Kletterkombination erweitert werden. Durch Spenden und diverse Veranstaltungen, wie z. B. einem Kinderfasching, einem Spielplatzfest und Nikolaushausbesuchen konnte die Elterninitiative „Spielplatzfreunde Muggendorf“ fast 4.000 Euro für den Spielplatz sammeln. 1.000 Euro spendete dabei die VR-Bank Bamberg-Forchheim. Zu den weiteren Spendern zählen u. a. die Sparkasse Forchheim, die (ehemalige) Marktapotheke Muggendorf sowie die Sportvereinigung Neideck. Außerdem bezuschusst die ILE Fränkische Schweiz Aktiv das Projekt mit rund 2.800 Euro. Der Dank der „Spielplatzfreunde“ gilt den Förderern und Spendern sowie allen, die bei der Realisierung des Projekts mitgeholfen haben. 

 

Foto: „Es darf geklettert werden“ – die neue Kletterkombination am Spielplatz in Muggendorf



Familienschwimmbad Streitberg - Gemeinsame Presseerklärung der Gemeinde Wiesenttal und des Fördervereins Familienschwimmbad Streitberg

 

Das Freibad in Streitberg bleibt in diesem Jahr aufgrund der besonderen Umstände durch die Coronakrise geschlossen. Darauf haben sich die Gemeinde Wiesenttal und der Förderverein des Familienschwimmbades Streitberg nach intensiven Beratungen geeinigt. Zeitgleich wird aber die Planung der Sanierung vorangetrieben.

Die Entscheidung ist beiden Seiten schwergefallen. Ausschlaggebend waren die Auflagen, die dem Bad seinen einzigartigen Charakter genommen hätten. So hätte der Steg am Fluss aufgrund der beengten Verhältnisse und des Personalaufwandes gesperrt bleiben müssen. Die maximale Gästezahl müsste auf 70 begrenzt werden, zudem mit einer Höchstbadedauer von drei Stunden. Für Kinder wäre das Becken

nicht mehr wie früher benutzbar gewesen, weil auf die gesamte Länge Schwimmbahnen eingezogen werden müssen.

Unter diesen Umständen haben Gemeinde und Förderverein beschlossen, das Bad in dieser Saison geschlossen zu lassen. Die Entscheidung fiel auf beiden Seiten einstimmig, auch angesichts der fortgeschrittenen Saison. Die Zeit wird von der Gemeinde genutzt, um die Pläne für die Sanierung

voranzutreiben. Anfang März wurde bekannt, dass das Bad mit einer hohen Förderung durch den Bund rechnen kann, mit der eine Sanierung finanzierbar ist. Damit die Mittel bis 2024 abgerufen sind, muss erst eine genaue Planung eingereicht werden.

Erneuert werden unter anderem das Becken sowie die gesamte Wasseraufbereitung. Gemeinde und Förderverein wollen mit der Sanierung den einzigartigen Charakter des Streitberger Bades und seinen Fortbestand erhalten. Es ist das einzige Freibad in Oberfranken, das unter Denkmalschutz steht.


 

 

Der Jugendbeauftragte stellt sich vor

 

Steckbrief:

Karsten Beck, 46 Jahre, verheiratet,

Berufsschullehrer

2 Kinder: Ella (5 Jahre) und

Sophia (9 Jahre)

 


Liebe Bürgerinnen und

Bürger des Marktes Wiesenttal,

 

als neuer Jugendbeauftragter übernehme ich ehrenamtlich die Aufgabe, die Interessen der Kinder und Jugendlichen wie auch der Kinder- und Jugendarbeit in unserer Gemeinde zu vertreten und zu unterstützen. In meiner Funktion werde ich die Anliegen der Kinder, Jugendlichen und ihrer Familien an Bürgermeister und Gemeinderat herantragen. Ich bin zuversichtlich, dass diese dort ernst genommen

und im Rahmen der Möglichkeiten unserer Gemeinde aktiv gefördert werden. Das im Landkreis vorhandene Netzwerk, zu denen der Kreisjugendring und das Jugendamt gehören, steht uns dabei beratend und unterstützend zur Seite.

 

Die Jugendarbeit in einer Gemeinde wird stark vom ehrenamtlichen Einsatz ihrer Bürger geprägt. Schöne und sichere Spielplätze, der Erhalt des Familienbades Streitberg, vielseitige Sport- und Freizeitangebote, das Wiesenttaler Ferienprogramm, die Aktivitäten des Elternbeirats in Kindergarten und Grundschule etc. – überall hier können wir mithelfen, dass Wiesenttal für Kinder und Jugendliche attraktiv bleibt und vielleicht auch noch etwas attraktiver werden kann. Eine zentrale Rolle für die Jugendarbeit spielen in diesem Zusammenhang auch unsere Vereine und Feuerwehren, zu denen ich einen regelmäßigen Kontakt pflegen möchte.

 

Ich freue mich auf eine konstruktive Zusammenarbeit und nehme eure Anregungen, Ideen und Impulse zur Jugendarbeit gerne auf.

 

Karsten Beck

Jugendbeauftragter

des Marktes Wiesenttal

Tel. 09196 998413

E-Mail: jugendbeauftragter@wiesenttal.de


Zahlungstermine 2020

 

Am 15. Februar, 15. Mai, 15. August und 15. November 2020

sind jeweils folgende Zahlungen fällig:

Gewerbesteuer (Vorauszahlung 2020)

Grundsteuer

Wasserverbrauchsgebühren (Vorauszahlung 2020)

Kanaleinleitungsgebühren (Vorauszahlung 2020)

 

Die jeweiligen Beträge sind den Zahlungspflichtigen durch entsprechende Bescheide bekannt gemacht worden. Die Grundsteuerbescheide der Vorjahre gelten, soweit bisher keine neuen Bescheide erteilt wurden, unverändert weiter.

Bitte nutzen Sie nach Möglichkeit die bargeldlose Zahlungsweise sowie die Vorteile der Bankabbuchung. Nachstehend aufgeführte Konten des Marktes Wiesenttal stehen zur Auswahl:

Sparkasse Forchheim:
Kto.Nr. 305052, BLZ 763 510 40, IBAN: DE31763510400000305052, BIC: BYLADEM1FOR

Volksbank Forchheim:
Kto.Nr. 6510450, BLZ 763 910 00, IBAN: DE14763910000006510450, BIC: GENODEF1FOH